Aktuelles

Renovierung des „Alten Zollhauses“

Der KG Heuschreck 1848 e.V. ist mit seinen 170 Jahren und rund 550 Mitgliedern ein traditionsreicher und sehr lebendiger Verein. Damit das auch so bleibt, fördert der Verein die Renovierung des „Alten Zollhauses“, um dies weiterhin u.a. als Vereinsheim nutzen zu können. Über 30 Jahre nach der letzten Renovierung werden Maßnahmen am Objekt notwendig, die dem Verein auch in Zukunft eine Nutzung ermöglichen. Auch das Alte Zollhaus selbst ist ein Stück Trierer Kultur und soll der Stadt erhalten bleiben.

Unterstützen – jetzt ! 2. Teil der Kampagne

Die Volksbank Trier gibt uns für jeden Unterstützer, der genau 10 EUR zahlt ebenfalls 10 EUR. Bitte spendet also genau 10 EUR, das allerdings dürft Ihr mehrmals!
Bitte folgenden Link der Volksbank benutzen!

Wir hoffen auf gaaaanz viele Unterstützer!

Zur Crowdfunding-Kampagne der Volksbank Trier

Dankeschön!

Liebe Heuschreck-Freunde,
wir sagen Danke an alle Aktiven, Helfer und Helferinnen vor und hinter der Bühne, der Mehringer Winzerkapelle, unseren Sponsoren für eine tolle Session 2018 und nicht zuletzt bei allen Gästen, die uns durch diese revolutionäre Session begleitet haben.
Heuschreck gibt es nicht nur im Karneval !

In der karnevalsfreien Zeit werden wir mit Euch anlässlich unseres Brunnenfestes das 170-jährige heuschreckliche Vereinsjubiläum feiern.

Den genauen Termin hierzu werden wir Ende März an dieser Stelle bekannt geben.
Wir freuen uns, Sie / Euch wiederzusehen!

Heuschreckliche Sitzung - live



HEUropa - Revolution der Narren - 1. Sitzung

Endlich – die 1. Sitzung der KG Heuschreck!

Nach intensiver Vorbereitung und viel, viel Zeit und noch mehr Engagement, öffnete sich der Vorhang zu einem aufregenden und abwechslungsreichen Abend mit Humor, Emotionen und jeder Menge Unterhaltung auf höchstem Niveau. Satirische Bütten, unterhaltsamen Moderation, perfekte Tänze wurden umrahmt von einem phänomenalen Heuschreckchor, der es schaffte, mitzureißen und zu begeistern.


Die Auftritte von Marika Leonardy und Andrea Ley als Weinkönniginnen überzeugten durch Leichtigkeit und „Bauern“Witz, Gerhard Kress als Oberlehrer, Harald Reusch und Alexander Houben verarbeiteten die Ereignisse der Politik und Lokalpolitik mit einem Augenzwinkern zu leichter Kost. Reiner Lübeck traf den Nerv der Zeit in seiner witzigen Rolle als unterdrückter Ehemann.
Das Balett der Heuschreckgarde zeigt tänzerische Vielfältigkeit im perfekten Garde- und Showtanz.
Gänsehautfeeling war vorprammiert beim Auftritt des Heuschreckchors, mit vielen stimmgewaltigen Solisten, die es schafften das Publikum mit patriotischem Texten und pathetischer Musik „mitmarschieren“ zu lassen zum Sturm auf die Porta :-).
Sitzen war nicht angesagt bei den Auftritten der Pratzbähnt und der Leiendecker Bloas.

Unser Publikum gab alles und wir… sind stolz auf ein tolles Publikum und auf spektakuläre Aktive und alle, die es möglich machten, diese kurzweilige Sitzung auf die Beine zu stellen.

Wer jetzt Lust auf unterhaltsamen Karneval und Party pur bekommen hat: besucht uns!
Die eine oder andere Karte ist noch verfügbar :-).
Reiner Lübeck

Reiner Lübeck

Alex Houben

Alex Houben

Heuschreckgarde

Heuschreckgarde

Dr. Harald Reusch

Dr. Harald Reusch

Heuschreck Kindergarde

Heuschreck Kindergarde

Schunkelrunde

Schunkelrunde

Heuschreckchor

Heuschreckchor

Ordensfest der KG Heuscheck in den Viehmarktthermen in Trier

Im Zeichen des diesjährigen Sessions-Mottos „HEUropa – Revolution der Narren“ fand am 14. Januar 2018 unser diesjähriges Ordensfest statt. Wir sind stolz auf die Teilnahme von über 250 Karnevalisten und Honoratioren aus Politik und Wirtschaft, die unseren heuschrecklichen Sessionsorden erhielten.

Zum ersten Mal begrüßte Prof. Dr. Niko Mohr in seiner neuen Funktion als Präsident der Gesellschaft die anwesenden Gäste, u.a. die geschäftsführende Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Dr. Katharina Barley, den Trierer Oberbürgermeister Wolfram Leibe und das frisch inthronisierte Trierer Stadtprinzenpaar Anja I. und Peter I..

Baudezernent Andreas Ludwig stellte den aktuelle Sessionsorden in seiner amüsanten, ironisch-satirischen „Ordensrede“ vor und stimmte die Anwesenden in eine donnernde „HEU-ropa“Session ein. Revolution beim Heuschreck!
Der diesjährige, wunderschöne Orden wurde erstmals von Schülern des Oberstufenkurses in Bildender Kunst des Sankt-Josef-Gymnasium Biesdorf gestaltet.

Unser begeisternder Heuschreck-Chor begleitete das Ordensfest in gewohnt perfekter Weise und gab einen musikalischen Einblick in das Sitzungsprogramm der neuen Session.

Feierlich und emotional wurde es bei der Ehrung der lang verdienten Mitglieder. Hanne König, über 20 Jahre Schriftführerin, erhielt den BDK Orden in Gold mit Brillanten, die höchste Auszeichnung, die man als Karnevalist überhaupt erhalten kann. Gerhard Kress erhielt den ATK Orden, Edit Bretz den BDK Orden in Silber und Willi Morbach den BDK Orden in Gold.
Als Dankeschön für langjährige, erfolgreiche Vorstandsarbeit wurden die zurückgetretenen Vorstände Peter Hendricks, Dr. Ulrich Dempfle, Hajo Konrad und Johannes Kaschenbach mit einer eigens vom Trierer Künstler Hans Hase gestalteten Skulptur in Form einer Heuschrecke für ihre Verdienste geehrt.

Dr. Marika Reusch, die seit langen Jahren keine Veranstaltung unfotografiert ließ, erhielt die „Golden Kamera der KG Heuscheck“, einen Preis, der eigens für Sie kreiert wurde.

Auch der Senat kam zu Wort. Senatspräsident Hermann Sperber hiess Frau Dr. Pia Spätgens als neue Senatorin in den Reihen der Gesellschaft willkommen.
Den Abschluss der Veranstaltung bildete die feierliche Ernennung von Dr. Harald Reusch, langjähriger Präsident der Gesellschaft, zum 3. Ehrenpräsidenten.

Der amtierende Präsident Prof. Dr. Niko Mohr verlas die eigens von Hubert Ludwig, bekannt als „Der Kleine Mann“, verfasste Laudatio.

Ein kurzweiliges Ordensfest, vielen Dank an unsere Gäste, an alle Mitwirkenden, Verantwortlichen und Sponsoren!

Ein neuer Heuschreck-Baum für Trier

Trier, 12. November 2017

Traditionell hat die KG Heuschreck auch in diesem Jahr der Stadt Trier wieder einen Baum gespendet. In Abstimmung mit dem Grünflächenamt der Stadt fiel die Wahl auf eine Schwarznuss (Juglans Nigra).

Die Pflanzung fand am 12. November in der Südallee auf Höhe des Stadtbades statt und bildete den Startschuss in die Jubiläums- Session, die unter dem Motto „HEUropa – Revolution der Narren“ steht.

Im nächsten Jahr feiert die KG Heuschreck ihr 170- jähriges Bestehen als Karnevals- und Bürgergesellschaft. Die Sitzungen finden wie gehabt in der Europahalle statt. Karten für die Veranstaltungen können ab sofort im Internet bei Ticket Regional erworben werden.

KG Heuschreck startet mit neuem Vorstand in die kommende Session

Trier, 28. Juni 2017

Im Rahmen der diesjährigen Jahreshauptversammlung wählte die älteste Karnevalsgesellschaft Triers, die KG Heuschreck 1848 e.V., einen neuen Vorstand. Der bisherige Präsident der Gesellschaft, Dr. Harald Reusch, sowie weitere Mitglieder des Vorstandes, traten nach vielen Jahren erfolgreicher Arbeit, nicht mehr zur Wahl an. „Ich bin stolz, dass ich mit meinen Aktiven in den letzten neun Jahren, in denen ich Präsident dieser Gesellschaft sein durfte, die Gesellschaft und besonders unsere Sitzungen auf einem sehr hohen Niveau weiterentwickeln konnte. Die KG Heuschreck ist und bleibt ein wichtiger Akteur im Trierer Karneval“, so Dr. Harald Reusch.
Die Wahl wurde geleitet durch den Ehrenpräsidenten der Gesellschaft, Helmut Schröer. Schröer sprach Dr. Harald Reusch einen besonderen Dank aus. „Harald ist als „politische Bütt“ ein entscheidender Teil der Heuschreck-Sitzungen“ und weiter „Präsident des Heuschrecks zu sein, ist eine besondere Aufgabe, der er in besonderem Maße nachgekommen ist“.
Einstimmung wählten die anwesenden Mitglieder Prof. Dr. Niko Mohr zum neuen Präsidenten der Gesellschaft. Dr. Mohr dankte den Anwesenden für das ihm entgegengebrachte Vertrauen und sprach dem scheidenden Vorstand einen speziellen Dank aus. „Es ist vor allem die Arbeit hinter den Kulissen, die einen solchen Verein möglich macht. Und was der bisherige Vorstand hier in den letzten Jahren geleistet hat, ist aller Ehren wert und zugleich Ansporn für mich und mein neues Vorstandsteam“.
Als weitere Mitglieder des Vorstandes wurden gewählt: Hans-Georg Becker und Karlheinz Scheurer (beide Vizepräsidenten), Frank Bettendorf (Elferratschef), Christina Ecken (Schriftführerin), Ulrich Leonardy (Schatzmeister), Ralf Burkhardt, Marika Leonardy, Thomas Frings und Herbert Tschickardt (alle Beisitzer).
Der gewählte Vorstand wird ergänzt durch den Senatspräsidenten, Hermann Sperber.

Privacy Policy Settings